Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen,
kann ebenso die Uhr anhalten, um Zeit zu sparen.

Henry Ford

Grafikdesign Websquirrel
Webdesign Websquirrel

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Websquirrel - Soziale Netzwerke

2. Soziale Netzwerke

  1. Websquirrel weist den Kunden vor Auftragserteilung ausdrücklich darauf hin, dass die Anbieter von sozialen Netzwerken („Social-Media-Kanäle“ wie z.B. facebook, im Folgenden kurz: Anbieter) es sich in ihren Nutzungsbedingungen vorbehalten, Werbeanzeigen und -auftritte aus beliebigem Grund abzulehnen oder zu entfernen. Die Anbieter sind demnach nicht verpflichtet, Inhalte und Informationen an die Nutzer weiterzuleiten. 
  2. Es besteht daher das von Websquirrel nicht kalkulierbare Risiko, dass Werbeanzeigen und -auftritte grundlos entfernt werden. 
  3. Im Fall einer Beschwerde eines anderen Nutzers wird zwar von den Anbietern die Möglichkeit einer Gegendarstellung eingeräumt, doch erfolgt auch in diesem Fall eine sofortige Entfernung der Inhalte. Die Wiedererlangung des ursprünglichen, rechtmäßigen Zustandes kann in diesem Fall einige Zeit in Anspruch nehmen. Websquirrel arbeitet auf der Grundlage dieser Nutzungsbedingungen der Anbieter, auf die Websquirrel keinen Einfluss hat, und legt diese auch einem Auftrag des Kunden zu Grunde. Ausdrücklich anerkennt der Kunde mit der Auftragserteilung, dass diese Nutzungsbedingungen die Rechte und Pflichten eines allfälligen Vertragsverhältnisses (mit-)bestimmen. Websquirrel beabsichtigt, den Auftrag des Kunden nach bestem Wissen und Gewissen auszuführen und die Richtlinien von sozialen Netzwerken einzuhalten. Aufgrund der derzeit gültigen Nutzungsbedingungen und der einfachen Möglichkeit jedes Nutzers, Rechtsverletzungen zu behaupten und so eine Entfernung der Inhalte zu erreichen, kann Websquirrel aber nicht dafür einstehen, dass die beauftragte Kampagne auch jederzeit abrufbar ist.